BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Leitbild & Mission-Statement

Unser Leitbild ist das Wohlergehen von Mutter Erde und ihren Menschenkindern

 

Der Förderverein hat folgende Mission:

 

Klimaschutz

wir schützen das Klima und damit erhalten wir die Existenzgrundlagen unserer Kinder und Enkel

  • Treibhausgasemissionen aus der Landwirtschaft reduzieren, von heute ca. 19% zu morgen minus 5% - Pflanzenkohle und Humus können Treibhausgase sequestrieren und zwar praktisch auf allen organisch aktiven Flächen der Erde

 

Naturschutz

die Schaffung einer enkel-gerechten Umwelt erfordert ganzheitliches Denken und Handeln

  • Biodiversität von Fauna und Flora erhalten (im und über dem Boden)
  • Kreisläufe von Ressourcen (z.B. N, P, K, …) realisieren statt vernichten durch „aufgeladene“ Pflanzenkohle
  • Regenerative Landwirtschaft mit Permakultur, Verzicht auf chemische Mittel und eine smarte Agroforstwirtschaft

 

Sicherung der menschlichen Grundversorgung
  • Wasserversorgung: Keyline Design und Terra Preta erhöhen die Speicherkapazität des Bodens
  • Nahrungsmittelsicherheit: eine biologische Bodenbearbeitung steigert und sichert landwirtschaftliche Erträge
  • Energiegewinnung: die Pyrolyse von Holz zu Pflanzenkohle hat eine negative Gesamtbilanz von CO2-Emissionen

 

Sozialpolitik
  • Integration & Inklusion bieten vermehrte Handarbeit in Demogärtnereien, auf Höfen und innerhalb der gesamten Wertschöpfungskette
  • In bäuerlichen Strukturen können auch kleinere Höfe wieder rentabel wirtschaften; die Wertschöpfung auf den Höfen steigt und die Abhängigkeit von Industrieunternehmen sinkt

Ziele und Strategie des Fördervereins Terra Preta e.V.

Der Verein verfolgt das Haupt-Ziel, in einem oder mehreren Landkreisen, in kommunaler Struktur Pflanzenkohle bzw. Terra Preta aus Grünschnitt zu erzeugen und es im Rahmen der allgemeinen Daseinsfürsorge den Landwirten seiner Region kostengünstig zur Verfügung zu stellen.

Unsere Vision 2030 beschreibt die angestrebte Zielerreichung des Vereins am Beispiel des Landkreises Hameln-Pyrmont.

 

Als strategische Etappenziele werden folgende gesehen:

 

Starter-Kit für Landwirte

Der Verein sammelt hier über Crowdfunding finanzielle Mittel, um damit ca. 10t Pflanzenkohle zu kaufen. Daraus wird mit dem Grünschnitt oder Kompost der Kreis-Abfall-Wirtschaft (KAW) der Stadt Hameln, und dem Tierdung befreundeter Biohöfe eine Terra Preta gemischt und nach einer Reifezeit von ca. 3 Monaten an regionale Landwirte verteilt. Die sollen damit erste Erfahrungen mit Terra Preta im praktischen Einsatz machen.

 

Betreibermodell

Hier erzeugt der Betreiber der Pyrolyseanlage Pflanzenkohle oder Terra Preta z.T. aus beigestelltem Material und versorgt damit die regionalen Landwirte mit Pflanzenkohle zum Abgabepreis von <100 €/t oder fertig gemischte Schwarzerde (Terra Preta) für <15 €/t.

Ziel ist es hierbei die Wirtschaftlichkeit der Produktion unter den o.g. Abgabepreisen nachzuweisen. Insbesondere soll die Vermarktung einer Energieerzeugung (Wärme & Strom) praktiziert werden und die Möglichkeiten des CO2-Zertifikathandels ausgenutzt werden. Die Anwendung und Akzeptanz in der Landwirtschaft (Bio und konventionell) soll hier deutlich erhöht werden.

 

Substitution von Biogasanlagen durch Pyrolyseanlagen

Mögliche Projekte in Hemeringen, Tündern, Arenfeld, Salzhemmendorf und Lauenstein

Nachweis von Betrieb und Wirtschaftlichkeit. Produkte: Wärme, Strom, Holzkohle, Terra Preta, CO2-Zertifikate zu üblichen Marktpreisen

 

Cookies

Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.

Cookies